Montag / Monday, 20.09.2021 / PR 1

11.45 -12.05 (PR1): S. Karger AG

 

 

 

 

Referent:

Abstract in GMS Meetings

12.05 - 12.30 (Zusatztermin: PR11): ekg.training – Eine Marke der ForTra Medizin GmbH

ekg.training: Online-Trainings und Fortbildungen für eine sichere Diagnostik mit EKGs



Referent:


Abstract in GMS Meetings

12.30 - 12.55 (Zusatztermin: PR12): SPRINGER NATURE

 



Referent:

Abstract in GMS Meetings

 

Dienstag / Tuesday, 21.09.2021 / PR 2 - PR 4

09.45 - 10.05 (PR2): Wolters Kluwer | Ovid Technologies GmbH

 

 

Referentin:


Abstract in GMS Meetings

10.55 - 11.15 (PR3): Cochrane Innovations Ltd

Cochrane Interactive Learning - an online training course of self-directed learning on conducting a complete systematic review process

Developed by world-leading experts, this Cochrane course provides over 15 hours of self-directed learning on the complete systematic review process for both new and experienced review authors. Cochrane Interactive Learning is aimed primarily for authors of systematic reviews following Cochrane methodology. It is useful for both introductory-level learners and more experienced learners who want to refresh and update their knowledge. Various knowledge users will find Cochrane Interactive Learning helpful to gain a more in-depth understanding of the process of conducting a systematic review. Trainers may use it for blended learning, combining the online modules as an introduction to more advanced learning in a face-to-face setting. Charité - Universitätsmedizin Berlin has licensed Cochrane Interactive Learning campus-wide since the end of 2018. Since then, about 550 students and other Charité members have taken advantage of the opportunity to learn about PICOS, systematic search strategies, risk of bias, meta-analysis, GRADE, and the entire process of systematic reviews through flexible self-study units. In the presentation, Jan Taubitz, Head of User Services at Charité Medical Library, will talk about his experiences with the implementation and management of Cochrane Interactive Learning at Charité.

Referenten:
Richard Hollis, Business Development Manager, Cochrane
Jan Taubitz, Head of User Services, Medical Library, Charité – Universitätsmedizin Berlin

Abstract in GMS Meetings

12.05 - 12.30 (Zusatztermin: PR9): GLOMAS Deutschland GmbH

 

Referent:


Abstract in GMS Meetings

12.30 - 12.55 (Zusatztermin: PR10): AMBOSS GmbH

 






Referentin:


Abstract in GMC Meetings

13.45 - 14.05 (PR4): AMBOSS GmbH

Lehre digital gestalten

Die medizinische Ausbildung an den Universitäten hat sich in den letzten Jahren
richtungsweisend verändert – nicht zuletzt durch das unaufhaltsame Fortschreiten der
Digitalisierung im Klinikalltag, dem Studium und damit auch in der Lehre.
Insbesondere in der aktuellen (Pandemie-)Zeit haben sich die Vorteile, Herausforderungen
und Limitationen digitaler Lehre noch deutlicher gezeigt.
An dieser Stelle ist AMBOSS als umfassende Plattform für Studierende und Dozierende
sowie Ärztinnen und Ärzte unterstützend aktiv. Die Orientierung hin zur digitalen Lehre wird
noch weiter durch die anstehende neue Approbationsordnung vorangetrieben. Damit
einhergehend werden sich auch die notwendigen Ressourcen verändern.
Um eine qualitativ hochwertige digitale Lehre anbieten zu können, wird unter anderem auch
auf Bibliotheken die Aufgabe zukommen, neben dem Angebot an E-Medien für Studierende
nun gleichermaßen Dozierende mit digitalen Lehrmaterialien und Plattformen zu
unterstützen. Digitale Lern-Tools können idealerweise beides! Wir haben den nötigen
Perspektivwechsel bereits begonnen und wollen diesen Weg mit Ihnen gemeinsam
weitergehen. Wie weit wir dabei bereits gekommen sind, möchten wir Ihnen in unserem
Product-Review vorstellen.

 

Referentin:
Dr. Anja Czeskleba
Partnerships Manager Campus & Lehre
aca@amboss.com
+49 172 - 693 78 15


Abstract in GMS Meetings

 

 Mittwoch / Wednesday, 22.09.2021 / PR 5 - PR 8

09.45 - 10.05 (PR5): EBSCO

EBSCOs Produktreihe Clinical Decisions – Unterstützung bei der Entscheidungsfindung im klinischen Arbeitsablauf und Verbesserung der Behandlungsergebnisse

EBSCO stellt die neuesten Produktentwicklungen aus dem Bereich der klinischen Entscheidungsunterstützung vor. Die Produkte von Clinical Decisions unterstützen eine evidenzbasierte Entscheidungsfindung und können somit dazu beitragen, Behandlungsfehler zu reduzieren. Dafür müssen diese Anwendungen direkt in die klinischen Arbeitsabläufe eingebettet sein, damit sie einfach und direkt am Behandlungsort zu nutzen sind. Durch die Bereitstellung eines einfachen Zugangs zu relevanten, evidenzbasierten Informationen können medizinische Bibliotheken ihre Nutzer:innen somit nicht nur bei der klinischen Entscheidungsfindung, sondern auch bei der Fort- und Weiterbildung unterstützen.

Die DynaMed®-Plattform bietet eine individualisierte Erfahrung in der klinischen Entscheidungsunterstützung. Aktuellste klinische Evidenz und medizinisches Fachwissen sind übersichtlich dargestellt, um klare und präzise Antworten zu erhalten. Isabel ist ein Diagnose-Tool das Ärzt:innen bei der Differentialdiagnose am Behandlungsort unterstützt um schnell und einfach sichere Diagnosen zu stellen. Aufgrund der nahtlosen Verbindung zu DynaMed kann das entsprechende Thema in DynaMed direkt von Isabel aus aufgerufen werden. Mit den Shared-Decisions-Entscheidungshilfen von EBSCO wird zudem ermöglicht, die Patient:innen aktiv in die Entscheidungsprozesse der für sie besten Behandlung zu involvieren. Dynamic Health™ ist ein evidenzbasiertes Tool, das Pflegekräften dabei hilft, ihre Fähigkeiten auszubauen und schnelle Antworten auf medizinische Fragen zu erhalten sowie eine Kultur der evidenzbasierten Praxis zu fördern, die zu besseren Behandlungsergebnissen führt. Nursing Reference Center Plus bietet evidenzbasierte Inhalte in leicht verständlicher Form, die ganz einfach in die Arbeitsabläufe von Pflegekräften integriert werden können. So können Pflegekräfte schnell und einfach Antworten auf klinische Fragen erhalten, Pflegepläne einsehen und Videos & Demonstrationen ansehen.

Ziel von EBSCO ist es, Fachleute im Gesundheitswesen mit einfachem Zugriff auf relevante Informationen dabei zu unterstützen, fundierte Entscheidungen zu treffen und bereits in der Ausbildung Zugang zu evidenzbasiertem Wissen zu vermitteln.

Referentin: Katharina Bewer, Regional Sales Manager, EBSCO

 

Abstract in GMS Meetings

10.55 - 11.15 (PR6): H+H Software GmbH

 Management von Online-Ressourcen - Der Weg zum Volltext mit HAN

Die Einbindung von digitalen Informationsquellen in Form von elektronischen Zeitschriften oder Onlinedatenbanken und eBooks (Online-Ressourcen) stellt Bibliotheken und Informationsanbieter vor eine neue Situation: nicht mehr Präsenzbestände, sondern weltweit verteilte, kostenpflichtige Quellen im Internet sowie deren Zugangsmechanismen müssen zentral verwaltet werden.

Fachinformationen sicher und zuverlässig zur Verfügung zu stellen kommt dieser Tage eine besondere Bedeutung zu. Nie zuvor war es so wichtig, dass alle Nutzer von Bibliotheken von überall aus auf die elektronischen Bestände zugreifen können.

Das Management der elektronischen Ressourcen über HAN ermöglicht es auch in Zeiten von Home Office und Distance Learning allen autorisierten Nutzern den geregelten Zugriff auf diese Online-Ressourcen zu gewähren.

HAN bietet für den Zugriff auf Online-Ressourcen:Nutzerauthentifizierung / Single Sign On

  • Externer Zugriff für autorisierte Benutzer
  • Zugriffsmanagement
  • Lizenzkontrolle
  • Verlagsübergreifende, zentrale Nutzungsstatistik


Besonderes Augenmerk lenken wir auf die transparente Darstellung der Zugriffe für die Content-Anbieter um nutzungsbasierte, gerechte Lizenzierungen zu ermöglichen:

  • HAN Metering erlaubt die Limitierung des Datenverkehrs von Benutzern, E-Skripten oder Benutzer pro E-Skript
  • Zusätzliche http Header zur Authentifizierung des Anbieters über HAN


HAN ist bemüht immer die aktuellsten Technologien zu unterstützen und bietet deshalb auch Support für:

  • Neue Anmeldemethoden zur Authentifizierung über Clientzertifikate oder OpenID Connect (bspw. Microsoft Azure AD)
  • Zur einfacheren Integration in bestehende Portallösungen Single-Sign-On beim Aufruf über die standardisierte HAN WebApi
  • How to enhance your researchers’ understanding of the drug development landscape with information on biopharma companies and research institutes, biomedical literature, and recent patent literature


HAN – Die Komplettlösung für das Management von Online-Ressourcen

H+H Software GmbH
Maschmühlenweg 8-10
37073 Göttingen
www.hh-han.com

Ansprechpartner:
Markus Libiseller
Tel: 0551 / 52208-0
Mail: markus.libiseller@hh-software.com

Abstract in GMS Meetings

11.55 - 12.15 (PR 7): Accucoms International B.V.

 




Referent:


Abstract in GMS Meetings

12.45 - 13.05 (PR 8): Clarivate Analytics (Deutschland) GmbH

Accelerate your institution’s drug and therapy research 

Your researchers play a key role in advancing disease understanding, drug discovery and therapeutic development. But many biomedical experts struggle to quickly analyze the large datasets that have become commonplace in today’s era of big data.

Does your library offer the right resources to help them understand disease mechanisms and discover the most promising drug targets that lead to more effective treatments for unmet patient needs?

Join Dr. Klementyna Karlinska-Batres to explore new analytical tools and valuable industry data that will help your researchers accelerate their discovery process and development of new therapeutics. You’ll learn:

  • How to enable your researchers to understand diseases at the molecular level through quick and meaningful omics analysis
  • How to increase chances of grant approval/funding with industry relevant data to explain the importance of your research
  • How to enhance your researchers’ understanding of the drug development landscape with information on biopharma companies and research institutes, biomedical literature, and recent patent literature

Speaker: Dr. Klementyna Karlinska-Batres, Solution Consultant, Clarivate

For further information on the solutions, please visit https://clarivate.com/cortellis

Abstract in GMS Meetings