Ort: Hörsaal

Moderation: Ortskomitee

 

Montag, 16.09.2024 / 12:35 and 13:20

 

Dienstag, 17.09.2024 /11:55-14:20 Uhr

 

11:55-12:15 (PR1): Wolters Kluwer / Ovid Technologies

Optimieren Sie die Sichtbarkeit und Nutzung lizenzierter und nicht-lizenzierter Ressourcen – Unsere Recherchelösungen für die Hebammenwissenschaften und darüber hinaus

 


Stellen Sie sich eine Zukunft vor, in der Hebammen und Geburtshelfer dank modernster Technologie und fundiertem Wissen die bestmögliche Versorgung für Mütter und Babys bieten können - diese Zukunft beginnt heute mit Ovid Midwifery Edge.

In unserem Vortrag präsentieren wir Ihnen Ovid Midwifery Edge, die führende Ressource für Hebammen und Geburtshelfer, die nach Spitzenleistungen in der Geburtshilfe streben. Diese leistungsstarke Plattform bietet Zugang zu den neuesten Erkenntnissen, evidenzbasierten Leitlinien und bewährten Verfahren aus einer Vielzahl vertrauenswürdiger Quellen.

Mit Ovid Midwifery Edge können fundierte Entscheidungen getroffen, Komplikationen vorgebeugt und die bestmögliche Versorgung für Mütter und Babys gewährleistet werden. Investieren Sie in die Zukunft der Geburtshilfe mit dieser unschätzbaren Ressource.

Ovid ist mehr als nur ein Lizenzanbieter – es ist ein unverzichtbares Instrument für all jene, die in der Pflegebranche tätig sind und danach streben, Exzellenz zu erreichen. Mit Ovid an Ihrer Seite können Sie sicher sein, stets auf dem neuesten Stand der Forschung zu bleiben und Ihre Patient:innen mit der bestmöglichen Versorgung zu unterstützen.

Referenten: Nathanael Rauth, Tessa Horka

 

12:20-12:40 (PR2): Springer Nature

Zuwachs bei SpringerMedizin: Springer Pflege – das Fortbildungs- und Informationsportal für Kliniken

Die Pflege steht in Deutschland vor großen Herausforderungen. Umso wichtiger ist es, die Interessen und den Bedarf der Pflegefachpersonen in den Kliniken im Blick zu haben. Hierbei kann SpringerPflege.de mit aktuellen Inhalten und Fortbildungsangeboten die Kliniken unterstützen. In dem Kurzvortrag stellen wir die neuesten Entwicklungen auf der Plattform vor und zeigen, wie das Angebot ergänzend zu SpringerMedizin.de pflegerisches Wissen in den Kliniken zur Verfügung stellt und das Thema Fortbildung in der Pflege mit z.B. One-Minute-Wondern vereinfachen kann.

Referent: Benjamin Berger, Redaktion SpringerPflege 

 

12:45-13:05 (PR3): Third Iron

LibKey Nomad++ – Die Browsererweiterung für eine noch bessere Literaturrecherche

Wir freuen uns, die Veröffentlichung von LibKey Nomad++ bekannt zu geben, dem neuesten Upgrade unserer beliebten Browsererweiterung LibKey Nomad, ein Modul von LibKey. Mit LibKey Nomad++ haben wir häufig nachgefragte Funktionen integriert, um das Benutzererlebnis weiter zu verbessern. LibKey Nomad++ ermöglicht es Ihrer Bibliothek Nachrichten zu erstellen, die Ihren Benutzer:innen auf bestimmten Webdomains sehen sollen, Integration von Chat-Services wie WhatsApp und LibChat, Export in Literaturverwaltungsprogrammen und anpassbares Design. LibKey Nomad++ erhöht die Interaktion der Benutzer:innen mit Ihren Bibliotheksdiensten und verbessert die Sichtbarkeit Ihrer Bibliothek im offenen Web. Herr Aaron Maierhofer von Third Iron wird einen Überblick zu LibKey geben und LibKey Nomad++ live zeigen.

Referent: Aaron Maierhofer

 

13:10-13:30 (PR4): EBSCO Information Services GmbH

Was macht EBSCO als Zeitschriftenagentur aus?

EBSCO unterstützt Sie als Zeitschriftenagentur bei der Erwerbung und Verwaltung Ihrer wissenschaftlich- medizinischen Zeitschriften und Magazine. Mit Hilfe des Online-Portals EBSCONET lässt sich die Verwaltung der Zeitschriften noch besser gestalten und Sie erhalten Informationen zum Beispiel zu Verlagswechseln oder Änderungen der Erscheinungsweise ganz leicht über EBSCONET. Auch der häufig arbeits- und zeitaufwendige Erneuerungsprozess Ihrer laufenden Abonnements gehört der Vergangenheit an, da er sich über EBSCONET bequem und einfach abbilden lässt. Unsere Kundenservice- Teams bestehen aus langjährigen Beschäftigten, die das Agenturgeschäft in allen Einzelheiten kennen und persönlich für Ihre Fragen und Belange zur Verfügung stehen. Warteschleifen und ständig wechselnde Call-Center-Mitarbeiter:innen gibt es bei EBSCO nicht. Mit Hilfe der SmartLinks+ Technologie lässt sich eine bessere Nutzung der lizenzierten Inhalte erzielen. Aufgrund des stetig steigenden Kostendrucks in Bibliotheken ist dies ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Im Rahmen seines Vortrags möchte Ihnen Tino Mertens die Vorzüge der Zusammenarbeit mit EBSCO als Zeitschriftenagentur näherbringen.

Referent: Tino Mertens, Regional Sales Manager – Subscription Services, EBSCO Information Services GmbH

Kurzbiografie: Tino Mertens ist bereits seit 2004 bei EBSCO tätig und Ansprechpartner im Vertrieb für akademische Einrichtungen, Kliniken und Unternehmen in der Region Nord- und Mitteldeutschland.

Seine Tätigkeitsfelder sind das Zeitschriften-Agenturgeschäft und die Print- und E-Book-Services über GOBI Library Solutions.

 

13:35-13:55 (PR5): AMBOSS GmbH

AMBOSS. Expert:innen für die Fragen von morgen

Neben einem umfassenden Nachschlagewerk mit verschiedenen Medien und Formaten, die den Studierenden während des Semesters beim Lernen helfen, steht bei AMBOSS die Unterstützung der Studierenden bei der Examensvorbereitung im Fokus. In Deutschland werden hierfür die Original-Prüfungsfragen des IMPP kommentiert und lernwirksam aufbereitet.

Ab 2025 wird das IMPP keine weiteren Altfragen zur Verfügung stellen. Dennoch möchten wir die Studierenden auch weiterhin erfolgreich auf ihre Examensprüfungen vorbereiten. Deshalb wird unser Redaktionsteam anhand des IMPP-Gegenstandskataloges eigene Fragen konzipieren, denn das Kreuzen ist nach wie vor der wichtigste Bestandteil der Prüfungsvorbereitung. Wir bei AMBOSS wissen bereits, wie eine optimale Vorbereitung ohne die Original-Prüfungsfragen geht. Denn für unser US-Produkt konzipieren wir schon seit vielen Jahren erfolgreich eigene Examensfragen. Das Resultat: Studierende, die mit den von uns erstellen Fragen gelernt haben, schnitten besser ab als diejenigen, die andere Lernmittel zur Vorbereitung nutzten.

Wie wir die Fragen zur Examensvorbereitung erstellen und was uns in den USA so erfolgreich gemacht hat, werden wir bei der Review präsentieren.

Referent: Max Gesell, Ansprechpartner Campuslizenz, Kontakt: +49-30-754385292, mgl@amboss.com

 

14:00-14:20 (PR6): Karger

Ist Open Access wirklich Open? 

Die Zahl der Open-Access-Publikationen auf den Verlagsservern und den Repositorien steigt, aber der Graben zwischen Wissenschaft und Laien wird trotzdem immer breiter. Eine aktuelle Studie der Leibniz-Universität Hannover „Trust in scientists and their role in society across 67 countries“ zeigt einen Vertrauensverlust für Forschende in Deutschland. 

Wie kann man das Verständnis für Forschung außerhalb der wissenschaftlichen Insel fördern? 

Forschende weltweit nutzen hierfür den Service von Karger Publishers.  

Dieser umfasst: 

  • Podcasts 
  • Video-Abstracts 
  • Animationen 
  • Artikel in verständlicher Sprache und ansprechendem Format 


Die Inhalte werden auf Wunsch über die sozialen Netzwerke an Zielgruppen verbreitet. 

Der Forschende erhält einen Bericht mit statistischen Aufschlüsselungen zu Klicks und Impressionen. 

In der Präsentation werden dazu Beispiele gezeigt und Projekte vorgestellt. 

Es gibt auch Informationen wie die Universität oder das akademische Krankenhaus die Forschenden unterstützen kann. 

Auf alle Teilnehmende wartet eine kleine Überraschung am Ende der Präsentation.

 

Dienstag, 17.09.2024 / 15:35 - 16:20 Uhr

 

15:35-15:55 (PR7): Georg Thieme Verlag

Zusammenhänge verstehen und nachhaltig Wissen aufbauen – Thieme via medici begleitet den individuellen Lernprozess

Anfang des Jahres hat das Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen (IMPP) bekannt gegeben, dass ab 2025 die Prüfungsfragen für die medizinischen Staatsexamina nicht mehr veröffentlicht werden. Damit soll die hohe Qualität der Staatsexamina bewahrt und gleichzeitig der Lernprozess einen Schritt in Richtung eines nachhaltigen und praxisorientierten medizinischen Wissensaufbaus erfolgen.

Thieme unterstützt dies. Denn Thieme bedeutet seit über 130 Jahren exzellente, aktuelle und didaktisch optimal aufbereitete Wissensvermittlung. Mit unseren Lern- und Lehrplattformen via medici und eRef begleiten wir nicht nur den individuellen Lernprozess, sondern unterstützen auch die universitäre Lehre vor Ort.

Wir geben Ihnen einen Einblick, wie wir weiterhin gemeinsam mit unserem großen Expert*innennetzwerk Studierende beim Aufbau eines ganzheitlichen Medizinverständnisses unterstützen und damit sicher durch die Prüfungen begleiten.

Referentinnen: Julia Mathes (Head of Sales Education) und Heike Waßner (Sales Manager)