Workshop 1 "Systematische Literaturrecherche: eine strukturierte Methode um Bibliotheksleitung, Bibliotheksnutzer und Recherchetheorie zu befriedigen"

Mo, 09:00 bis 13:00 Uhr / Maurizio Grilli, Bibliothek der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg

Die meisten von uns haben wahrscheinlich schon Kurse über die systematische Literaturrecherche besucht. Dann ist jeder zurück zur alltäglichen Arbeit gegangen, hat Unmengen an Bemerkungen und Unterlagen in eine Schublade gesteckt und die Arbeit einfach wie gewohnt fortgesetzt. Gerade um so etwas zu vermeiden, existieren eigentlich systematische Literaturrecherchen: die Theorie in Praxis umzusetzen, bedeutet einen Mittelweg zu finden, um den Prinzipien einer korrekten systematischen Recherche gerecht zu werden, den Bedürfnissen unserer Bibliotheksnutzer entgegenzukommen und gleichzeitig diese Tätigkeit mit den anderen Verpflichtungen der Bibliothek zu integrieren.

Der Kurs beabsichtigt, eine praktische Methode und einige einfache Instrumente beizubringen, um eine systematische Literaturrecherche in einer verhältnismäßig kurzen Zeit durchzuführen. Darüber hinaus soll ein Produkt gestaltet und geliefert werden, das vor allem verständlich und nützlich für die Auftragsgeber ist. Der Kurs wird auch klar stellen, welche Fertigkeiten und Kompetenzen nötig sind, um diese Tätigkeit auszuüben.

Workshopleiter und -Teilnehmer werden eine systematische Literaturrecherche zusammen und "step by step" machen. Abhängig von der übrigbleibenden Zeit werden die Teilnehmer dann eine systematische Literaturrecherche selbständig durchführen.

Empfohlene Voraussetzung für die Teilnahme: Mittelstufenkenntnisse der Recherchetechnik (Boolesche Operatoren, Trunkierung usw.) und der Datenbanken PubMed und Cochrane Library.

Maximale Teilnehmerzahl: 20

Abstract in GMS Meetings

Workshop 2 "Excel für BibliothekarInnen – Zeit und Nerven sparen im Umgang mit Statistiken, Preis- und Bestandslisten"

Mo, 10:00 bis 13:00 Uhr / Herr Heidemann, Göttingen

Kennen Sie das?

  • Ihnen liegen massenhaft Rohdaten Ihrer Bibliotheksbestände oder Ausleihstatistiken vor und Sie mühen sich ab, diese in eine passable Form zu bringen?
  • Sie haben verschiedenste Excel-Tabellen mit Counter-Statistiken, Preislisten und Bestandslisten und verlieren den Überblick?
  • Sie wollen Ihre Daten anschaulich präsentieren, aber die Diagramme wollen einfach nicht, wie Sie wollen?

Dann sind Sie in diesem Workshop richtig: es werden auf Basis von bibliothekstypischen Vorgängen verschiedene Methoden in Excel vermittelt:

  • Import und Formatierung von Daten am Beispiel von Katalog-Downloads
  • Sortierung, Zusammenführen und Filtern von großen Datenmengen u.a. mit Pivot-Tabellen (z.B. Counter-Statistiken, Verlags-Preislisten, Bestandslisten)
  • Berechnung von Preisen auf Basis verschiedener Parameter
  • Präsentation von Daten mit Diagrammen


Maximale Teilnehmerzahl: 12

Abstract in GMS Meetings